Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

30.Landeskönigsschießen des LSV M-V

09. 05. 2022

Nachdem die Landeskönigsschießen der Jahre 2020 und 2021 der Gesundheitskrise  im Lande zum Opfer fielen, fand am 07. Mai 2022 auf der Anlage des Schützenvereins Vier Tore im Neubrandenburger Burgholz das 30. Landeskönigsschießen des LSV M-V statt. Zu diesem Königsschießen waren Schützen der Jahre 2019, 2020, 2021 und 2022 aus den sieben Kreisbünden/-verbänden und den zwei Traditionsverbänden qualifiziert. Das bedeutete ein Teilnehmerfeld von weit über 100 Sportschützen aus dem ganzen Land. Im Endeffekt nahmen dann am Wettkampftag 72 Teilnehmer ihr Startrecht wahr. Der Vizepräsident Sport des LSV M-V Erhard Vick bedauerte, dass es hier zu einer so starken Reduzierung kam. Die Ursachen waren verschiedener Natur. So kehrten einige Schützen in den vergangenen Jahren dem Schützensport den Rücken und verließen den Verband und waren sowieso nicht mehr Startberechtigt. Die Schützen die in der Startliste aufgeführt waren und einfach nicht zu dieser Traditionsveranstaltung erschienen, das wiegt aus Sicht des Vizepräsidenten Sport viel schwerer. „Ein unentschuldigtes Fehlen spricht nicht gerade für sportliche Fairness.“ so Erhard Vick.

Die Schützen, die am Wettbewerb teilnahmen ließen sich aber die Stimmung nicht vermiesen und hatten bei bestem Wetter viel Freude an gemeinsamen Gesprächen, guter Versorgung durch den Verein Vier Tore und natürlich dem eigentlichen Königsschießen. In insgesamt neun Durchgängen mit je 20 Schuss pro Schütze wurden die Jugendkönigin, der Jugendkönig, die Landeskönigin und der Landeskönig ermittelt.

Die mit Spannung erwartete Proklamation der neuen Majestäten und Königshäuser nach dem Landeskönigsschießen nahm der Geschäftsführer des LSV M-V Jörn Schmöker vor. Die Übergabe der Ehrungen erfolgte durch den Vizepräsidenten Sport Erhard Vick, dem Landesnachwuchstrainer des LSV M-V und Präsidenten des SV Vier Tore Neubrandenburg Wolfgang Severin, sowie Maik Blömer vom gastgebenden Verein, der als Mitverantwortlicher des Wettbewerbes die Komplettauswertung des Landeskönigsschießens akribisch über die Bühne brachte.

Bevor es zur eigentlichen Proklamation kam, bedankte sich Jörn Schmöker bei den verantwortlichen ehrenamtlichen Mitarbeitern und bat diese nach vorne. Hinter jeder Veranstaltung  verbergen sich Gesichter und diese waren nun für alle Anwesenden sichtbar. Angefangen von den Kampfrichtern über das Anmeldepersonal  bis hin zu den Protagonisten der Versorgung. Sie erhielten einen kräftigen Applaus und ein süßes Dankeschön aus den Händen der Nachwuchsschützin Laura Jäsch vom SV Vier Tore.

In den einzelnen Kategorien zur Proklamation des 30. Landeskönigsschießens gab es folgende Ergebnisse:

 

Landesjugendkönigin Fine Soppa Kreisschützenbund  Vorpommern Rügen

 

1. Prinzessin Louisa Lohse Mecklenburger Schützenbund 1865

 

2. Prinzessin Nicole Kalkbrenner Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim


Landesjugendkönig Lasse Graepel Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim       

                   

1. Prinz Max Rommel Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim   

 

2. Prinz Calvin Moll Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim 


Landeskönigin Kathrin Wörz Kreisschützenbund Vorpommern Greifswald               

                             

1. Hofdame Diane Oklitz Kreisschützenbund Mecklenburgische Seenplatte                 

                 

2. Hofdame Sabine Kijas Kreisschützenverband Nordwestmecklenburg                                 


Landeskönig Klaus Dieter Mühlbrett Kreisschützenbund Mecklenburgische Seenplatte     

                                             

1. Ritter Kurt Martens Mecklenburger Schützenbund 1865

 

2. Ritter Heiko Meinhardt Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim                             


Zum Schluss der Proklamation gab es die spannende Frage wer den Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern zum diesjährigen Bundeskönigsschießen am 15. Oktober in der bayrischen Landeshauptstadt München vertreten wird.

Bei den Nachwuchsschützen konnte sich Lasse Graepel von den Sportschützen Boizenburg mit einem Teiler von 9,2 gegenüber Fine Soppa von der Schützengilde Binz  mit einem Teiler von 9,8 durchsetzen und vertritt den Nachwuchsschützensport aus MV in Bayern.

Bei den Erwachsenen war die Freude beim gastgebenden Verein riesengroß, als der Name des Siegers verkündet wurde. Mit einem Teiler von 5,3 setzte sich der 81. Jährige Sportschütze Klaus Dieter Mühlbrett gegenüber der Landeskönigin 2022, der Wolgasterin Kathrin Wörz, die einen Teiler von 11,3 erzielte, durch. Auch er wird am 15. Oktober neben Lasse Graepel unseren Verband zum Bundeskönigssschießen vertreten. Wünschen wir beiden Schützen in Bayerns Hauptstadt Gut Schuss und eine hervorragende Platzierung.

 

Bild zur Meldung: Königshäuser 30. Landeskönigsschießen 07.05.2022 in Neubrandenburg

Fotoserien


30. Landeskönigsschießen 2022 (09. 05. 2022)

Bilder vom 30. LKS 07.05.2022