(0395) 7775130
Link verschicken   Drucken
 

Grimmener Schützen in Frankfurt/O. erfolgreich

07. 09. 2020

Am 05. September 2020 machten sich die Landeskader unseres Verbandes aus dem Landesstützpunkt Wurfscheibe in Grimmen mit ihrem Trainer Mike Stöcker auf den Weg nach Frankfurt an der Oder. Zum diesjährigen Herbstpokal traten die Trapschützen Fiete Zado, Tillmann Kraus ,Romy Gramowski und Tim-Luka Schmidt in der Jugendklasse und Eric Staschoak in der Juniorenklasse an. Im Schießsportzentrum Frankfurt/Oder bewiesen die Sportschützen einmal mehr ihr Können und kamen sowohl mit sehr guten Platzierungen, als auch mit hervorragenden Ergebnissen zurück in ihre Heimat. So konnte sich Eric Staschoak bei den Junioren mit der Rundenserie 23/23/23/20 und einem Gesamtergebnis von 89 souverän den 1. Platz beim Herbstpokal sichern. In der Jugendklasse stand ihm Vereinskamerad Tim-Luca Schmidt in nichts nach und erzielte in seiner Klasse mit der Rundenserie 17/24/19/24 ein Ergebnis von total 84. Und auch der 2. Platz ging an die Grimmener Schützen. Den sicherte sich mit einem 83iger Ergebnis Tillmann Kraus. Romy Gramowski und Fiete Zado machten mit den Plätzen 4 und 6 in der Jugendklasse, das hervorragende Abschneiden beim diesjährigen Herbstpokal für die Kader aus M-V perfekt. Landestrainer Mike Stöcker war überaus zufrieden mit seinen Schützlingen. Er betonte, dass gerade im Jahr 2020 durch die vielen fehlenden Trainingseinheiten in den beiden ersten Quartalen des Jahres und den Wegfall etlicher Vergleichsmöglichkeiten bei Wettkämpfen im nationalen Maßstab, die psychologischen und pädagogischen Fähigkeiten des Trainerpersonals besonders gefragt sind, damit die Grimmener Trapschützen ihr Leistungsniveau halten, aber auch weiterhin ausbauen können. Immerhin konnte der Landesstützpunkt Grimmen des LSV M-V im vergangenen Jahr bei den Deutschen Meisterschaften in München mit 2 Gold und 2 Silbermedaillen punkten. Darauf aufbauend möchten die Trapschützen die nun im Herbst stattfindenden Wettbewerbe, unter anderem das Grimmener Turnier am 26.09.2020, dazu nutzen, um ihre Leistungen zu festigen und dann mit Schwung ins Jahr 2021 zu starten, in dem die große Hoffnung besteht, das so etwas wie Normalität in den sportlichen Alltag einzieht. Über materielle Unterstützung für diesen Weg durften sich bereits am 22. August  Romy Gramowski und Tim-Luca Schmidt freuen. Sie erhielten aus den Händen von Bundestrainer Uwe Möller jeweils ein Munitionsstipendium, als Anerkennung der bisherigen sportlichen Entwicklung und als Motivation für weitere sportliche Erfolge.

 

Foto: Erik Staschoak Sieger bei den Junioren, Platz 2 Leo Wundersee, Platz 3 John Rähm beide aus Brandenburg

Fotoserien zu der Meldung


Herbstpokal Trap Frankfurt/O. (08. 09. 2020)