lsv-mv.de // Aktuelles    
   

Aktuelles


17.02.09 - Horst Jürbvitz - in ewiger Erinnerung

Das Präsidium des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommern hat mit tiefer Betroffenheit und Trauer zur Kenntnis nehmen müssen, dass das Ehrenmitglied und Mitbegründer des Landesschützenverbandes Mecklenburg- Vorpommern, Horst Jürbvitz, nach schwerer Krankheit am 06. Februar 2009, verstorben ist.

Horst Jürbvitz war dem Sportschießen und dem Schützenwesen seit mehr als 50 Jahren eng verbunden.
In der GST war er verantwortlich für den Aufbau und die Entwicklung des Sportschießens im ehemaligen Bezirk Neubrandenburg.
Als Mitorganisator von großen Schießsportwettkämpfen und kompetenter Schieds- und Kampfrichter erwarb er sich mit seiner Fachkompetenz und seinen Führungs- qualitäten sehr schnell ein hohes Ansehen.

In der Zeit der politischen Wende stellte sich Horst Jürbvitz mit an die Spitze bei der Schaffung von arbeitsfähigen Vereinsstrukturen im Schießsport und war an führender Position bei der Bildung des Bezirksschützenverbandes Neubrandenburg und des Kreisschützenverbandes Mecklenburg-Strelitz ehrenamtlich tätig.
Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Landesschützenverbandes Mecklenburg- Vorpommern.

Besondere Verdienste erwarb sich Horst Jürbvitz als Mitbegründer des SV Vier Tore Neu-brandenburg , dessen Schatzmeister er langjährig war.
Bis zu seinem Tod, im 75. Lebensjahr, war er seinem Verein stets eng verbunden. Sein Rat war gefragt ; auch wenn er in den letzten Monaten seines Lebens nicht mehr persönlich am Vereinsleben teilnehmen konnte; in den Gedanken und den Gesprächen seiner Vereinskameraden war er immer präsent.

Wir haben einen treuen Freund verloren.
Mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem hochverehrten Ehrenmitglied Horst Jürbvitz.
Sein Rat, seine Tatkraft und seine uneingeschränkte Verbundenheit zum Schützenwesen werden uns fehlen.

Wir verneigen uns in Ehrfurcht und stillem Gedenken.


Gerd Hamm
Präsident

<- Zurück zu: Archiv
   
Bogensport in MV