lsv-mv.de // Aktuelles    
   

Aktuelles


09.06.09 - Meisterschaften im Feldbogenschießen

Das Feldbogenschiessen ist ein sehr abwechslungsreicher, ruhiger und präziser Sport. Die Strelitzer Feldbogensportgilde e.V. hat sich dieser Variante des Bogensports verschrieben. In M-V gibt es nur 2-3 Vereine, die das Feldbogenschiessen aktiv betreiben. Der Trainings- und Wettkampfparcours der Strelitzer Feldbogensportgilde e.V. (SFBG) ist der einzige sicherheitstechnisch abgenommene Parcours in Mecklenburg-Vorpommern.
Beim Feldbogenschiessen wird ein festgelegter Rundkurs, auf welchen sich je nach Wettkampf 12 bis 24 Scheiben befinden,  abgelaufen. Die schwarz-gelben Scheiben werden entsprechend ihrer Größe in unterschiedlichen Entfernungen aufgestellt. Je größer die Zielscheibe, desto größer die Entfernung des Schützen zur Zielscheibe. Es gibt vier verschiedene Größen der Zielscheiben. ( 80cm, 60cm, 40cm, 20cm ) 
Die Entfernungen variieren von 5m-60m.
Ein Rundkurs wird mit vorgegebenen Entfernungen geschossen, während ein Rundkurs mit unbekannter Entfernung geschossen werden muss. Es ist dabei ein sehr genaues schätzen der Entfernung erforderlich, um ins Gelb zu treffen. Außerdem müssen die unterschiedlichen Geländegegebenheiten beachtet werden. 
Mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Feldbogensport am 01. und 02. August 2009 in Neustrelitz findet die engagierte  Vereinsarbeit der Strelitzer Feldbogensportgilde ein besondere Wertschätzung.
Mit Hilfe vieler örtlicher Sponsoren ,so u.a. den Stadtwerken Neustrelitz, der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, dem Landessportbund M-V , dem Kreissportbund Mecklenburg-Strelitz wurde ein interessanter Wettbewerb auf einem Parcour rund um das Parkstadion vorbereitet.
200 Teilnehmer aus ganz Deutschland werden zu den Meisterschaften erwartet.

<- Zurück zu: Archiv
   
Bogensport in MV